Schnelle Zeiten beim Regio-Cup-Lauf

Der 2. Regio-Cup-Lauf in Köthen wurde am vergangenen Sonntag auf der Strecke am Zollhaus durchgeführt. Die 31 Teilnehmer haben durchaus gute Ergebnisse erreicht.

Besonders auf der Strecke über 1,5 km wurden sehr gute Zeiten gelaufen. Mit 5:20 Minuten war Tobias Feige Sieger vor Johannes Pick, der nur 11 Sekunden danach die Ziellinie überquerte. Auch Tim Wachsmuth blieb mit 5:48 Minuten noch unter der 6-Minuten-Grenze. Als Jüngster im Feld ging Alexander Finze an den Start. Die Freude am Laufen konnte man ihm bei der Überquerung der Ziellinie nach 8:22 Minuten richtig ansehen. Damit war es aber noch nicht genug. Auf dem Fahrrad begleitete er nach dem Lauf seine Mutti auf der 4,5-km-Strecke.

Bei den Frauen haben acht Teilnehmerinnen die 4,5-km-Strecke in Angriff genommen. Dabei konnte sich Bettina Pick mit 24:30 Minuten vor Kerstin Finze durchsetzen, die nach 25:38 Minuten das Ziel erreichte. Auch zwei walkende Teilnehmerinnen haben das Ziel erreicht.

Über die Strecke von 7,5 km haben die Männer ihr Rennen aufgenommen. Der Wendepunkt war für die Läufer am Sportplatz in Edderitz erreicht. Vom Start weg hat sich eine Spitzengruppe gebildet, die diese Position auch bis ins Ziel nicht mehr abgegeben hat. Dabei hat Heiko Naumann nach 30:08 Minuten den ersten Platz vor Torsten Franke errungen. Torsten lief mit 30:17 Minuten nur 9 Sekunden langsamer. Auch Marcus Bugner kommt immer besser in Schwung und hat als Vierter das Rennen nach genau 32 Minuten beendet. In den Altersklassen M80 und M75 liefen Georg Sopart und Werner Bernert gemeinsam nach 46:12 Minuten durch das Ziel. Damit haben beide für die Strecke etwa 6 Minuten pro Kilometer benötigt und ihre gute Fitness bewiesen.

Kommentar verfassen