Partnerstädtelauf wurde erwachsen

Mit der Einheit Deutschlands wurde am 2. Oktober 1990 der erste Partnerstädtelauf zwischen Köthen und Lüneburg gestartet. Der Startschuß erfolgte um 15.00 Uhr mit 12 Köthener Läufern vor dem Köthener Rathaus.

Partnerstädtelauf zum 18. Mal

Von den damals gestarteten 12 Läufern waren auch in diesem Jahr noch zwei dabei: Simone Ehrlich und Georg Grohmann, wobei letzterer bei jedem Städtelauf dabei war. Kurz vor dem Start übergaben die Lüneburger Läufer dem Vizepräsidenten des Kreissportbundes Anhalt-Bitterfeld Herrn Helmut Hartmann eine Grußbotschaft des Lüneburger Oberbürgermeisters Herrn Mädge, der gleichzeitig die Läufer nach Lüneburg verabschiedete.

Der 18. Partnerstädtelauf wurde von allen Läufern seit Monaten in das Trainingsprogramm voll integriert. Somit wollte man die Strecke in ca. 20 Stunden bewältigen. Dies hatte man laut Zeitplan bis 160 km für möglich gehalten. Leichter Gegenwind und die Kälte von nachts 5 °C, verhinderten die geplante Zeit. Unser gemeinsames Ziel, eine Botschaft von Stadt zu Stadt in einem Staffelstab zu überbringen, wurde von allen 22 Läufern sehr gut gemeistert.

Ein deutschlandweit einmaliger Lauf

Besonderer Höhepunkt des Laufes ist nach wie vor der Abschnitt zwischen Döhren und Mackendorf, die ehemalige innerdeutsche Grenze, wo nochmals eine kleine Pause mit einem Schluck Sekt für eine weitere Stärkung der Läufer sorgte.

Wenige Stunden vor dem Start meldete sich Frau Ditrich, ob denn ihr Sohn Andrasch nicht den Vater beim Lauf begleiten kann. Andrasch ist 7 Jahre alt und sportlich sehr aktiv. Auch beim Köthener City-Lauf belegte er in seiner Altersklasse den 5. Platz. Kurzfristig wurde Andrasch die Teilnahme bewilligt. Voller Eifer lief er auch eine 3-km-Strecke mit seinem Vater Eike mit. Andrasch wurde für seine Leistung mit der Staffelübergabe im Stadion des MTV Lüneburg beauftragt. Er überreichte die Grußbotschaft an den Präsidenten des MTV Lüneburg Herrn Karl-Ernst Horn, der sie stellvertretend für den OB Herrn Mädge übernahm.

Die 250 km lange Strecke von Köthen nach Lüneburg wurde von den 22 Läufern in der Zeit von 20:29:14 Stunden gelaufen.

Dank gilt unseren Lüneburger Läufern, die uns einen herzlichen Empfang bescherten. In gemütlicher Runde wurden nach dem Lauf die Kontakte weiter vertieft. So wird man sich im Herbst zur nächsten gemeinsamen Veranstaltung treffen.

Kommentar verfassen