Hart umkämpfter Sieg in Trinum

Am Mittwoch wurde der vorletzte Regio-Cup-Lauf der Region Köthen in dieser Saison in Trinum am Sportplatz gestartet. Bei gutem Läuferwetter wurden von den Kampfrichtern 20 Aktive auf die 1,5 Kilometer lange Runde geschickt.

Über eine Runde gingen Alexander Finze und Emelie Hammer an den Start. In dieser Reihenfolge erreichten sie auch das Ziel.

Bei dem Lauf über zwei Runden war Laura Herkner auf ihrer Hausstrecke nicht zu schlagen. Sie überquerte das Ziel nach guten 14:50 Minuten. Nadine Blum und Bettina Pick kämpften um den zweiten Platz, den sich Nadine mit 15:12 Minuten vor Bettina sicherte, die nach 15:27 Minuten im Ziel war. Die weiteren Plätze belegten Kerstin Finze in 17:05, Elke Stöber in 19:12, Iris Schumacher in 19:13, Sylvia Wild in 20:45 und Gertrud Sopart mit einer Zeit von 24:15 Minuten.

Bei den Männern, die vier Runden laufen mussten, ging Jürgen Benke das Rennen mit flottem Tempo an. Im Verlauf des Wettkampfes musste er jedoch dem zu hohen Anfangstempo Tribut zollen und im Ziel Andreas Hoffmann den Vortritt lassen. Andreas gewann nach 25:51 Minuten knapp vor Jürgen, der 25:58 Minuten für die 6 Kilometer lange Strecke benötigte. Bedrängt wurden beide von Heiko Naumann, der in der letzten Runde richtig Gas gab und nach 26:10 Minuten als dritter das Ziel erreichte. Auch Denny Blum und Horst Hoffmann lieferten sich einen Kampf um den vierten Platz. In dieser Reihenfolge überquerten sie den Zielstrich nach 28:06 und 28:32 Minuten. Immer auf Tuchfühlung zu den beiden war Rüdiger Grey, der mit einer Zeit von 29:58 Minuten den sechsten Platz belegte. Auch die Senioren dieses Rennens konnten mit den gelaufenen Zeiten zufrieden sein. Georg Sopart brauchte 37:39 Minuten, Werner Bernert und Hubert Lejsek liefen beide nach 40:10 Minuten über die Ziellinie und Otto Kretschmann war nach 42:42 Minuten im Ziel.

Der letzte Lauf der diesjährigen Serie wird am Sonntag, dem 27. Oktober in Edderitz mit dem Lauf rund um das Seebad gestartet.

Kommentar verfassen