Gute Beteiligung beim Regio-Cup-Lauf

Auch wenn sich die Wetterprognose mit Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen nicht erfüllt hat, haben doch zahlreiche Teilnehmer den Weg zum Regio-Cup-Lauf am Sonntag gefunden. Pünktlich 10 Uhr erfolgte der Start auf dem Radweg in der Nähe der Kleingartensparte „Zollhaus“ in Köthen. Gelaufen wurde auf einer Wendepunktstrecke auf dem Radweg in Richtung Edderitz. Die Aktiven konnten mit den Wetterbedingungen gut umgehen, wobei sich der kühle Wind auf dem ersten Streckenabschnitt doch störend ausgewirkt hat.

Mit 1,5 Kilometern hatten die Kinder die kürzeste Strecke zu laufen. Der Erste im Ziel war Maurice Herold, der nach genau 6 Minuten seinen Wettkampf beendet hat. Nur 8 Sekunden später überquerte Josi Schnarr die Ziellinie vor Jacob Stolze, der 7:18 Minuten für die 1,5 km benötigte. Respekt für den Jüngsten im Feld der Läufer, den 6-jährigen Alexander Finze, der mit 8:06 Minuten eine beachtliche Leistung abgeliefert hat.

regiocup_zollhaus13

Bei den Frauen hat Nadine Blum die 4,5 Kilometer lange Strecke nach 23:25 Minuten erfolgreich beendet. Kerstin Finze belegte den zweiten Platz mit einer Zeit von 24:35 Minuten vor Elke Stöber, die nach 26:32 Minuten im Ziel war. Ebenfalls noch unter der magischen Zeitschranke von 30 Minuten lief Claudia Wilke nach 29:02 Minuten ins Ziel. Nach dem kräftezehrenden Lauf über 10 Kilometer am Sonnabend in Bad Schmiedeberg, den sie in ihrer AK W75 als Landesmeisterin beendet hat, hat Gertrud Sopart die 4,5 km nach 36:29 Minuten erfolgreich beendet.

Im Läuferfeld der Männer, die 7,5 Kilometer zu laufen hatten, hat Torsten Franke die Nase vorn gehabt und nach 30:20 Minuten das Ziel erreicht und damit das „Familienduell“ vor Sohn Christoph mit 28 Sekunden Vorsprung für sich entschieden. Den dritten Platz erkämpfte sich Christian Pelzer mit einer Zeit von 31:17 Minuten. Als ältester Teilnehmer ging Georg Sopart an den Start und hat den Lauf nach 51:14 Minuten beendet. Bereits am Sonnabend ist er Landesmeister in der AK 80 im 10-km-Straßenlauf in Bad Schmiedeberg geworden.

Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle unseren beiden Landesmeistern im Straßenlauf!

Den dritten Regio-Cup-Lauf führt der FSV Köthen am Mittwoch, dem 8. Mai im Park in Großpaschleben durch.

Kommentar verfassen