FSV-Läufer beim Fläminglauf dabei

Am ersten Mai fand der 33. Fläminglauf in Piesteritz statt. Läufer vom FSV Köthen waren schon oft bei diesem Landschaftslauf dabei.

Die Streckenführung musste vom Veranstalter aus organisatorischen Gründen etwas verändert werden, wodurch vor allem bei der 10-km-Strecke die ersten 5 km nur bergauf gelaufen wurden. Dadurch waren die Zeiten nicht mehr mit denen der ursprünglichen Streckenführung vergleichbar. Dennoch gab es in diesem Jahr gute Platzierungen in den Altersklassen.

Über die Halbmarathonstrecke ging Frank Stöber an den Start und belegte in der M60 mit einer Zeit von 1:49:25 Stunden einen guten dritten Platz. Bereits am 27. April ist er den Halbmarathon beim Oberelbe Marathon Dresden in einer Zeit von 1:46:57 Stunden gelaufen.

Über die 10 Kilometerstrecke waren fünf weitere Läufer dabei. Einen Sieg holte sich Gertrud Sopart in der AK W75 mit einer Zeit von 1:22:55 Stunden. Den zweiten Platz in der M80 sicherte sich Georg Sopart in 1:04:15 Stunden. Jeweils den vierten Platz erkämpften sich in ihren Altersklassen Elke Stöber(W55) in 0:59:34 Stunden, Günter Mottl(M70) in 1:02:22 Stunden und Otto Kretschmann(M75) in 1:13:12 Stunden. Besonders gut ist hier die Leistung von Elke Stöber zu werten, denn auch sie ist am 27. April beim Oberelbe-Marathon über die 21,1 km an den Start gegangen und war dort nach 2:13:19 Stunden im Ziel.

Kommentar verfassen