Erfolgreicher dritter Regio-Cup-Lauf

Am Mittwoch fand der dritte Regio-Cup-Lauf dieses Jahres auf dem Stadion an der Rüsternbreite statt. Sehr zahlreich waren wieder die Kinder vertreten und es wurden auch teils sehr gute Ergebnisse erreicht.

Die Jüngsten wurden auf eine Stadionrunde geschickt und hier gab es gleich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den ersten Platz. Diesen sicherte sich Carl Tiedemann äußerst knapp vor Timm Wrede mit nur einer Sekunde Vorsprung in 1:49 Minuten. Das Niveau war auch in der Breite sehr gut, blieben doch die ersten 12 kleinen Läuferinnen und Läufer über die 400 Meter unter drei Minuten.

Beim Start über die 1000-Meter-Strecke gab es ebenfalls einen harten Kampf um den Sieg. Diesen holte sich mit 2 Sekunden Vorsprung Jesper Kühnert in 3:24 Minuten vor Cedrik Loettel. Die Plätze drei und vier belegten Julian Tiedemann in 4:02 Minuten vor Alexander Finze, der nach 4:11 Minuten das Ziel erreichte.

Über die Fünf-Kilometer-Strecke gingen die Frauen und die Männer der Altersklassen über 70 an den Start. Bei den Frauen konnte sich Cornelia Twieg den ersten Platz in einer Zeit von 25:08 Minuten vor Kathrin Tschiedel mit 25:30 Minuten sichern. Dritte wurde Anett Sorge, die nur weitere 10 Sekunden später die Ziellinie überquerte. Bei den Männern war Günter Mottl in 29:10 Minuten der Schnellste über diese Strecke. Georg Sopart erreichte das Ziel nach genau 36 Minuten.

Die 25 Runden haben an diesem Tag nur fünf Läufer in Angriff genommen. Als erster war mit einem großen Vorsprung Thomas Erxleben nach sehr guten 37:40 Minuten im Ziel. Den zweiten Platz sicherte sich ebenfalls mit großem Vorsprung Johannes Pick in 42:39 Minuten vor Manuel Wagner in 46:52 Minuten.

Die nächsten Läufe des FSV Köthen sind der Halbstundenlauf auf dem Stadion am Donnerstag, dem 11. Mai 18.30 Uhr und der 4. Regio-Cup-Lauf am Mittwoch, dem 31. Mai in der Nähe des Akazienteiches, der 18 Uhr gestartet wird.

Kommentar verfassen