Rekordbeteiligung beim Regio-Cup-Lauf

Am Sonntag wurde der zweite Regio-Cup-Lauf dieses Jahres vom FSV Köthen bei Sonnenschein und Windstille an der Gartensparte Zollhaus durchgeführt. Diese idealen Bedingungen lockten 47 Läuferinnen und Läufer zum Start. Besonders erfreulich war die Beteiligung von 22 Teilnehmern im Kinder- und Jugendbereich.

Für die Kinder im Alter von unter acht Jahren wurde zusätzlich eine Laufstrecke von 500 Metern in das Programm aufgenommen. Alle kleinen Teilnehmer und auch die Eltern hatten viel Spaß dabei. Tim Wrede war der Schnellste, er lief die 500 Meter in 2:43 Minuten. Nach ihm belegten Tina Walter und Matko Bohne die weiteren Plätze.

Beim Lauf über die 1,5 Kilometer hatte Cedrik Loettel die Nase vorn und gewann in 5:32 Minuten vor Jesper Kühnert in 5:52 Minuten und den dritten Platz belegte Ronja Twieg in 6:24 Minuten.

Das zahlenmäßig größte Läuferfeld ging über die Fünf-Kilometer-Strecke an den Start. Bei den Frauen war Nadine Blum als Erste nach 24:48 Minuten im Ziel. Nach ihr erkämpfte sich Kathrin Tschiedel den zweiten Platz und erreichte die Ziellinie nach 25:25 Minuten. Bei den Männern der Altersklassen über 65 Jahre war Rüdiger Grey mit einer Zeit von 25:28 Minuten der Schnellste.

Beim Lauf über die 10 Kilometer hat sich Johannes Pick mit 40:31 Minuten den Sieg erkämpft. Den zweiten Platz belegte nach 41:52 Minuten Torsten Franke vor Markus Krüger, der das Ziel nach 44:12 Minuten erreichte.

Kommentar verfassen