Schneller Lauf in der Fasanerie in Köthen

Am vergangenen Mittwoch gingen 22 Läuferinnen und Läufer an den Start zum Regio-Cup-Lauf. Bei sommerlichem Wetter lief es sich in der Fasanerie sehr gut, weil viel Schatten von den großen Bäumen gespendet wurde.

Im Lauf über 1,27 km ließ sich Alexander Finze den Sieg nicht nehmen und er erreichte die Ziellinie nach 6:44 Minuten.

Beim Lauf über eine Runde von 2,4 km Länge siegte bei den Frauen Bettina Pick in der guten Zeit von 11:16 Minuten. Den zweiten Platz sicherte sich Elke Stöber in 13:26 min vor Iris Schumacher in 13:42 min. Steffi Herold in 14:34 und Gertrud Sopart in 18:27 min machten das Feld über die eine Runde komplett.

Bei den Jugendlichen, die ebenfalls 2,4 km gelaufen sind war Cedrik Loettl weit vor der Konkurrenz und lief ein einsames Rennen. Noch unter 10 Minuten überquerte er die Ziellinie mit der sehr guten Zeit von 9:27 Minuten. Die weiteren Plätze belegten hier Jesper Kühnert in 11:15 min, Maurice Herold in 17:07 min und Bela Zerrenner in 17:09 min.

Die Männer hatten zwei Runden, also 4,8 km, zurückzulegen. Hier sicherte sich in einem spannenden Rennen Johannes Pick (M16) in 18:57 min den Sieg knapp vor Jürgen Benke (M50) der nur 3 Sekunden später, also in genau 19 min das Ziel erreichte. Die weiteren Plätze belegten Manuel Wagner 20:26; Dirk Hammer 21:15; Frank Stöber 22:52; Rüdiger Grey 23:12; Horst Bugner 23:47; Harald Hofmann 25:50; Werner Bernert 28:25; Günter Mottl 28:28; Georg Sopart 28:59 und Hubert Lejsek 28:59 min.

Kommentar verfassen