38 Läuferinnen und Läufer in der Fasanerie

Am Sonntag führte der Freizeitsportverein Köthen den ersten Lauf der Regio-Cup-Serie 2018 in der Fasanerie in Köthen durch. Bei gutem Wetter haben 38 Aktive die Schuhe geschnürt und den Lauf in der Fasanerie über die unterschiedlichen Streckenlängen in Angriff genommen.

Erfreulich war die Beteiligung von 15 Kindern im Alter von 3 bis 12 Jahren. Den 400-Meter-Lauf haben 7 Kinder im Vorschulalter erfolgreich begonnen und mit unterschiedlichem Erfolg aber gesund beendet.

Die Bambinis warten auf den Startpfiff.

Die Schüler haben die 1.27 km sehr zielstrebig in Angriff genommen und sich auf der Strecke und beim Schlussspurt nichts geschenkt. Zeitgleich erreichten Jacob Gratzke und Ludwig Schütte das Ziel nach 5:19 Minuten. Den dritten Platz sicherte sich Alexander Finze in 5:23 Minuten vor Julian Tiedemann, der den Zielstrich nach 5:34 Minuten erreichte.

Die Frauen haben mit einer großen Runde 2,4 km bis zum Ziel gehabt. Hier setzte sich Conny Twieg in 11:13 Minuten durch und gewann den Lauf vor Nadine Blum in 11:36 Minuten und Bettina Pick, die in 11:53 Minuten das Ziel erreichte.

Die Männer hatten die Runde zweimal zu laufen und hier gab es an der Spitze einen harten Kampf um den Sieg. Die drei erstplatzierten Männer trieben sich so zu sehr guten Zeiten über diese Streckenlänge. Den Sieg holte sich Johannes Pick in 18:02 Minuten. Ebenfalls noch unter 19 Minuten blieben Andreas Hoffmann in 18:52 Minuten und Patrick Bahn in 18:59 Minuten.

Der zweite Lauf der Serie findet am Sonntag, dem 15. April 2018 mit dem Start 10 Uhr an der Gartensparte Zollhaus in Köthen statt.

Kommentar verfassen