19. Partnerstädtelauf 2009

Vor der offiziellen Verabschiedung der Läufer zum 19. Partnerstädtelauf sprach unser Oberbürgermeister Kurt-Jürgen Zander mit den Läufern, die in ca. 21 Stunden Lüneburg erreichen wollten.

Partnerstädtelauf am 12./13. Juni 2009

18 Uhr wurden die Teilnehmer verabschiedet und Herr Zander übergab den Staffelstab mit den besten Grüßen an den OB der Stadt Lüneburg, Herrn Ullrich Mädge. Den nun schon zur Tradition gewordenen Lauf zwischen den Partnerstädten wünschte er allen Teilnehmern einen angenehmen und unfallfreien Lauf. Er selbst kann diese Leistung gut einschätzen, denn er hatte 1997 als aktiver Läufer teilgenommen. Man merkte ihm an, dass er als Langstreckenläufer diese aktive Partnerschaftsbeziehung selbst gern mit unterstützt hätte. Aber sein Terminkalender war auch am Wochenende wieder voll ausgebucht.

So machten sich um 18.05 Uhr, 22 Läufer und 7 Begleitfahrzeuge auf den Weg vom Köthener Rathaus in Richtung Lüneburg. Der erste Streckenabschnitt von 3 km wurde gemeinsam gelaufen. Danach wurden die jeweiligen 3-km-Abschnitte, entsprechend der Bus- und Läufereinteilung, absolviert. Nun wusste jeder Teilnehmer, was ihn auf den einzelnen Streckenabschnitten erwartet. Mit mehr als tausend Trainingskilometern hatte man aber eine gute Vorbereitung in den Beinen. Auch unsere erstmals teilnehmenden Läufer; Volker Jaunich, Harm Kluge, Bernhard Salomon, Burkhardt Schulte (alle Lüneburg) sowie Lothar Franke, Grit Kapuscinski, Tanja Dimova und Thomas Schröter (alle Köthen) trugen mit ihrem Einsatz zum Gelingen des Partnerstädtelaufes bei. Unser jüngster Teilnehmer Andras` Dittrich zeigte auf seinen Teilabschnitten eine gute Laufleistung.

Die geschlossene Mannschaftsleistung war sehr gut und lag bei der Hälfte der Strecke (ehemalige Grenze zwischen Döhren und Mackendorf) bei 10:20 Stunden. Da wir aber über die gesamte Strecke mit erheblichen Gegenwind zu kämpfen hatten und es nachts empfindlich kalt war, benötigten wir fast eine halbe Stunde längere Laufzeit. Dieses Endergebnis war aber bei der gemütlichen Auswertung des Laufes kein Thema. Die Gruppe lief von Köthen aus über Nienburg, Staßfurt, Wanzleben, Weferlingen, Velpke, Brome, Wittingen, Bad Bodenteich, Uelzen, Ebstorf bis nach Lüneburg.

Nach der erfolgten Siegerehrung für alle Teilnehmer grillte die Gruppe auf dem Platz des MTV Treubund, wo dann in einem Jahr der Startschuss zum Lauf nach Köthen erfolgen soll.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer und Fahrer, die uns in der Vorbereitung und bei der Durchführung des Partnerstädtelaufes geholfen haben.

Lüneburger Teilnehmer:

Volker Jaunich, Reiner Paul, Manfred Schmalfeldt, Wilhelm Stumpenhausen, Hartwig Allmer, Claus Harms, Manfred Leptien, Henning Rößner, Mario Pupacic, Bernhard Salomon und Burkhjardt Schulte

Köthener Teilnehmer:

Otto Kretschmann, Annett Sorge, Frank Sorge, Elke Stöber, Tanja Dimova, Sebastian Krug, Walter Enting, Klaus Gotsch, Lothar Franke, Eike Diettrich, Andras`Diettrich, Thomas Schröter, Simone Gotsch, Ernst-Dieter Günther, Anneliese Fischer, Volker Matthiä, Axel Jirsch, Kerstin Jirsch, Grit Kapuscinski, Simone Ehrlich, Georg Grohmann

Kommentar verfassen