Starkes Läuferfeld auf dem Stadion

Am Mittwoch hat der Freizeitsportverein Köthen den dritten Lauf der Regio-Cup Serie auf dem Stadion an der Rüsternbreite in Köthen durchgeführt. Bei sommerlichen Temperaturen gingen über die verschiedenen Strecken 47 Läuferinnen und Läufer an den Start.

Erfreulich war die starke Beteiligung der Jüngsten über die Strecke von 400 Meter. Mit 23 Teilnehmern im Ziel war es das stärkste Läuferfeld bei dieser Veranstaltung. Die ersten zwei Läufer unterboten sogar die zwei Minuten. Carl Tiedemann war nach1:48 Minuten im Ziel, ganz knapp vor Timm Wrede, der nur 3 Sekunden dahinter die Ziellinie überquerte.

Auf der Strecke über 1000 Meter ging es bereits nach dem Start schon richtig zur Sache. Vier Läufer wollten unbedingt den Sieg, den sich im Endspurt Leon Wilke in 3:57 Minuten sicherte. Dahinter gingen Julian Tiedemann und Alex Finze zeitgleich in 3:58 Minuten durchs Ziel, gefolgt von Jacob Gratzke in 4:01 Minuten.

Über 5000 Meter konnte sich Rüdiger Grey mit einer Zeit von 24:41 Minuten den ersten Platz beim den Männern sichern. Nadine Blum war bei den Frauen als Erste nach 25:33 Minuten im Ziel, gefolgt von Bettina Pick, die sich um 3 Sekunden geschlagen geben musste.

Den 10000-Meter-Sieg sicherte sich Johannes Pick in 42:33 vor Patrick Bahn mit 42:42 Minuten.

Der vierte Lauf findet am Mittwoch, dem 6. Juni im Bereich des Akazienteiches statt.

Kommentar verfassen