Erster Regio-Cup-Lauf mit guter Beteiligung

Bei Sonnenschein und Windstille fand der erste Regio-Cup-Lauf am Sonntag in der Fasanerie in Köthen statt. Der erste Lauf der Regio-Cup Serie in diesem Jahr hatte eine sehr gute Beteiligung. 37 Läuferinnen und Läufer standen an der Startlinie. Besonders erfreulich war die gute Teilnahme in den Kinder-Altersklassen.

Die Jüngsten waren mit einer Strecke von 400 Metern dabei und auch hier gab es einen Kampf um den Sieg und die Plätze. Als Schnellster war Niels Rusche nach 2:37 Minuten im Ziel. Den zweiten Platz belegte Abigail Lehmann in 2:50 Minuten. Um den dritten Platz gab es einen Endspurt, den Maximilian Wagner in 2:58 Minuten eine Sekunde vor Matteu Bohne erringen konnte.

Über die Strecke von 2,4 Kilometer machten die Sportler des SC 1927 Köthen den Sieg unter sich aus. Zeitgleich überquerten Julian Thiedemann und Marcus Grimmann in 10:12 min die Ziellinie. Bei den Frauen war Nadine Blum in 11:34 min die Schnellste. Kathrin Tschiedel hat mit 11:59 min im Endspurt Bettina Pick um eine Sekunde auf den dritten Platz verwiesen.

Auf der 4,8 Kilometer langen Strecke, die über zwei Runden zu absolvieren war, konnte sich Johannes Pick den Sieg in 19:31 min sichern. Auch Cedrik Loettel blieb in 19:50 min noch unter der 20 Minuten Grenze. Beim Endspurt um den dritten Platz gab es keinen Sieger und so teilten sich Heiko Naumann und Mathias Zemski zeitgleich in 21:23 min den dritten Platz.

Der zweite Lauf dieser Serie findet am Sonntag, dem 26. März um 10 Uhr in Köthen an der Gartensparte Zollhaus statt. Gelaufen wird auf dem Radweg in Richtung Edderitz und zurück.

Kommentar verfassen